Corona: Impfanmeldung für Ausländer in Ungarn

Die Coronavirus-Krise zwingt die Menschen in ihre Wohnungen, reisen ist nur bedingt möglich. Alle wünschen sich, dass die Epidemie bald ein Ende hat, ein durchgängiges Impfen scheint der beste Weg dazu zu sein. Außerdem schützt die Impfung den einzelnen vor Ansteckung mit dem Virus und vor schweren Verläufen der Krankheit COVID-19.

Doch was tun, wenn man sich in seinem Haus in Ungarn aufhält? Haben auch Deutsche und andere Ausländer in Ungarn Anrecht auf eine Impfung?

Deutsche mit einer ungarischen Meldeadresse und Wohnkarte haben dann die Möglichkeit, sich in Ungarn impfen zu lassen, wenn sie eine ungarische Krankenversicherung und damit eine SV-Nummer (TAJ-Nummer) besitzen.

Wer sich in Ungarn zusätzlich – für etwa 20 € im Monat – krankenversichert, muss nicht auf seine deutsche Krankenversicherung verzichten, hat aber die Möglichkeit, einen hiesigen Hausarzt auszuwählen und kann hier Behandlungen in Anspruch nehmen, ohne vorher die Genehmigung seiner deutschen/ausländischen Versicherung einzuholen.

Die Anmeldungen und Registrierungen sind gemäß Wohnsitz vor Ort oder über das Internet möglich, jedoch meist an ungarische Sprachkenntnisse gebunden.

***

Update 5.5.21: Impfen ohne ungarische SV-Nummer

Impfen gegen das Coronavirus ist in Ungarn seit 4. Mai 2021 auch jenen Personen möglich, die im Land leben, aber nicht über eine hiesige SV-Nummer – TAJ-kártya – verfügen. Diese Personen können sich auf der Internetseite https://vakcinainfo.gov.hu/regisztracio-oltasra bzw. https://vakcinainfo.gov.hu/registration registrieren und erhalten dann per E-Mail einen Impftermin. Die Registration ist also in ungarischer und englischer Sprache möglich.

Ob man sich für einen bestimmten Impfstoff entscheiden kann, geht hier nicht hervor. Dazu kann möglicherweise der Hausarzt Auskunft geben. In Ungarn stehen die Impfstoffe Pfizer-BioNTech, Moderna, Sputnik, AstraZeneca Sinopharm und ab Mai Janssen zur Verfügung: https://vakcinainfo.gov.hu/az-oltas-menete

Die Impfungen sind freiwillig und kostenlos, ebenso die Ausstellung der Impfausweise.

Impfausweise werden nach der Impfung automatisch hergestellt und per Post zugesandt. Wer sich erkunden will, ob er nach der Impfung als geimpft registriert wurde und wie der Stand in Bezug auf seinen Ausweis ist, kann das hier tun: https://koronavirus.gov.hu/cikkek/igy-ellenorizheti-hogy-rogzitve-van-e-az-oltasa

***

Die Mitarbeiter der Balaton Zeitung unterstützen Sie gern dabei!

Wir bieten Ihnen:

  • Anmeldeservice bei der Krankenversicherung
  • Hilfe bei der Auswahl eines Hausarztes
  • Unterstützung bei der Registrierung für die Corona-Schutzimpfung
  • Begleitung zum Impftermin, Ausfüllen des Fragebogens vor Ort

Preis je nach Art des Services.

Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir erstellen Ihnen gern ein Angebot.

Balaton Zeitung Leserservice

Matthias Engelbrecht
Telefon: 0036 (30) 99 41 666
E-Mail: matthias.engelbrecht@balaton-zeitung.info

Kontaktformular

Sie können Ihre Anfragen schnell und unkompliziert über folgendes Kontaktformular an uns senden. Nach Erhalt Ihrer Nachricht melden wir uns umgehend bei Ihnen.

    Name, Vorname*:

    E-Mail-Adresse*:

    Telefon:

    Betreff: Corona-Impfanmeldung für Ausländer in Ungarn

    Ihre Nachricht*:

    Sicherheitsabfrage

    Zeichenfolge bitte rechts daneben eingeben*:
    captcha